Der geheime Ferienort im Engadin

madulain_ortsschilder_2

Wer Ruhe und Rückzug sucht, findet im kleinsten Dorf des Oberengadins eine wahre Oase. Das schmucke Dorf mit nur 200 Einwohnern liegt auf 1700 m ü. M. am Ufer des Inns. Madulain lockt mit viel Sonne und einem ursprünglichen Dorfkern mit stolzen Engadinerhäusern. Kein Wunder zählt Madulain zu den «Schönsten Schweizer Dörfern». Das Wahrzeichen ist die wild-romantische Ruine der Burg Guardaval oberhalb des Dorfes.

Fernab des grossen Rummels

Madulain bietet im Sommer wie im Winter Aktivitäten fernab des grossen Rummels. Im Winter findet man direkten Anschluss an die Engadiner Loipen, vielfältige Winterwanderwege und einen drei Kilometer langen Schlittelweg. Auch ein kleiner Eisplatz fehlt nicht und als Besonderheit warten die einzige Hundeloipe im Engadin und der Eisweg.

Wer auf die Pisten möchte, ist in kurzer Zeit mit dem Zug, Bus oder Auto in den grossen Skigebieten rund um St. Moritz oder im Familienskigebiet im benachbarten Zuoz.

Im Sommer locken neben den Wanderwegen im Tal auch die höher gelegenen Wege wie beispielsweise die Via Engiadina oder ein Ausflug auf die Chamanna d’Es-cha unterhalb des Piz Kesch.

Ein Geheimtipp für Ruhesuchende ist ein Spaziergang entlang des renaturierten Inns. Wer das intensive, sportliche Grün vorzieht, der findet in Zuoz einen 18-Loch-Golfplatz.

Besuchen Sie Madulain und geniessen Sie erholsame und ruhige Ferien.

Touristische Informationen und Angebote über Madulain und Umgebung finden Sie auf der Webseite der Tourismusorganisation.

Scroll nach oben